del Torre & partners

Betrunkenheit ist strafverschärfend

Anders als in Österreich, in dem die Begehung einer Straftat unter Alkoholeinfluss in der Regel strafmildernd ist, ist dies in Italien nicht der Fall. Zu viel getrunken zu haben gehört nicht zum guten Ton - und sich unter Alkoholeinfluss rüde zu benehmen, Sachen zu beschädigen oder Ärgeres ist keine Entschuldigung sondern strafverschärfend.  Vorbestraft  in Italien bedeutet jedoch auch in Schengen-Europa vorbestraft zu sein und kann so die berufliche Zukunft verbauen.